„Heldengedenken“ in Waldeck

13. November 2011

Lediglich vier Gestalten im Fackelschein: angeblich 15 "junge nationale Sozialisten" sollen am Volkstrauertag marschiert sein

Am vergangenen Sonntag fanden in der Bundesrepublik fast in jedem Ort Gedenkveranstaltungen für die Opfer von Gewaltherrschaft und Krieg im Rahmen des Volkstrauertages statt, auch in Waldeck. Doch es gab noch eine weitere Veranstaltung, nicht zum Gedenken, sondern um die Heldenverehrung der Nationalsozialisten wieder aufleben zu lassen.

Der 1926 erstmals stattgefundene Volkstrauertag, damals als Gedenktag für gefallenen deutschen Soldaten des Ersten Weltkrieges, wurde bereits früh von den Nazis instrumentalisiert. Schon 1934 wurde aus dem Volkstrauer- ein Heldengedenktag, sein Charakter vollständig verändert: Nicht mehr Totengedenken sollte im Mittelpunkt stehen, sondern Heldenverehrung. Die Toten des Krieges sollten nicht mehr beklagt werden, sondern als heldenhaftes Vorbild für die zukünftigen Gefallenen dienen.

Ganz in dieser Tradition haben angeblich „15  junge nationale Sozialisten aus dem Kreis Waldeck-Frankenberg“ einen Marsch  mit Kranzniederlegung in Waldeck abgehalten.

Eine handgemalte Gedenktafel und eine Kerze wurden hinterlassen

Gedenken wollten sie „jenen Helden, die tapfer und ehrenvoll für ihr Vaterland … gegen eine riesige Überzahl von Feinden direkt im Kampf gefallen oder ihren Verletzungen aus selbigen erlegen sind“, wie sie auf ihrer Internetseite erklären. Dabei sehnen sie sich ein baldiges wiedererstehen des Dritten Reiches, wenn sie schwadronieren: „Es wird der Tag kommen an dem der Unmut gegen dieses schmierige System wächst, und dass ist dann auch der Beginn jener Zeit in der der Heldengedenktag wieder gesetzlicher Feiertag ist!“.

Der Grund für ihre Motivation wäre, dass sie, wie sie schreiben „als Nationale Sozialisten … zutiefst mit dem Schicksal der Gefallenen unseres Volkes verbunden“ seien. Ja, die Nazis sind mit dem Schicksal der Gefallenen – nicht nur denen „ihres Volkes“ – verbunden: Schließlich haben sie es zu verantworten..

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: