Startseite > Werra.Meißner > Rechtsextreme Symbole gesprüht

Rechtsextreme Symbole gesprüht

22. März 2012

Großalmerode – Die Polizei berichtet heute in ihrer täglichen Pressemitteilung über rechtsextreme Symbole, die in Großalmerode gesprüht worden sind:

„Heute Morgen, um 07:00 Uhr, wurde festgestellt, dass in der Valentin-Traudt-Schule in Großalmerode durch unbekannte Personen am Verbindungsgang zwischen den Gebäuden A und B Symbole mit politischen Hintergrund aufgesprüht wurden. Dabei handelt es sich um Hakenkreuze sowie die Symbole „88“und „HH“. Die Tat dürfte sich gestern Abend oder in der vergangenen Nacht ereignet haben. Hinweise auf den /die Täter nimmt die Eschweger Kripo unter 05651/9250 entgegen.“(Polizei Hessisch Lichtenau)

Zur Erläuterung: Die Zahlensymbolik „88“ steht in der rechtsextremen Szene für die verbotene Grußformel „Heil Hitler“. Jede „8“ symbolisiert dabei den 8. Buchstaben des Alphabets, als H. H.

Advertisements
Kategorien:Werra.Meißner Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: