Startseite > Die Rechte, Werra.Meißner > Die Rechte gründet sächsischen Landesverband in Nordhessen

Die Rechte gründet sächsischen Landesverband in Nordhessen

26. Oktober 2013
2013-10-26

Der sächsische Landesverband der Partei „Die Rechte“ wurde in Nordhessen gegründet

Werra-Meißner – Samstag den 26.10.2013 wurde von der inzwischen siebte Landesverband der rechtsextremen Partei „Die Rechte“ gegründet. Das Besondere daran: Die Gründung des sächsischen Landesverbandes fand im Nordhessischen Werra-Meißner-Kreis statt. „Eigens“ seien „Sächsische und Thüringer Kameraden“ dafür angereist.

In einer Erklärung der Partei heißt es dazu: „Nach Beendigung des hessischen Rahmenprogramm gegen 19.00 Uhr, eröffnete der stellvertretende Parteivorsitzende Pierre Levien den Gründungsparteitag für die Sächsischen Kameradinnen und Kameraden“. Anschließend seien Landessatzung verabschiedet und Landesvorstand gewählt worden. „Ab 20.30 Uhr führten die Anwesenden Mitglieder des hessischen Landesverbandes, sowie die Gäste aus Sachsen und Thüringen sowie Mitglieder des Wiederbelebten Freien Widerstandes Main- Kinzig einen gemeinsamen Interessentenstammtisch durch, der in den späten Abendstunden endete.“

Warum sich die Partei zu diesem ungewöhnlichen Schritt entschlossen hatte, wird in der Erklärung nicht erläutert. Aus Kreisen des Landesverbandes Hessen wird aber berichtet, das man Störungen befürchtete, wenn das Treffen in Sachsen stattfinden würde. Gemeint sind hier nicht eventuelle Gegendemonstranten, sondern „andere Gruppierungen“ aus dem Spektrum der extremen Rechten, die in dem von einer starken NPD gezeichneten Bundesland die Gründung einer Konkurrenz-Partei verhindern könnten.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: