Archiv

Posts Tagged ‘Schwalm-Eder’

Trio verbreitete Schrecken an Melanchthon-Schule Steinatal

27. Februar 2015 Kommentare aus

Willingshausen (HNA) – „Angst“, so sagt Claus Otto, Schulleiter der Melanchthon-Schule Steinatal unumwunden, breitete sich in der Schule aus. „Wir wussten ja nicht, was die wollten“, berichtet Otto. Und eigentlich weiß das auch noch immer niemand so recht.

Was war geschehen? In dem idyllisch, aber einsam im Wald bei Trutzhain gelegenen Gymnasium waren erstmals vorige Woche zwei junge Fremde auf dem Schulgelände aufgetaucht und sorgten für Irritationen. Diese Woche kehrten sie noch zwei Mal zurück, am Mittwoch hatten sie dann auch eine, wie sich später herausstellte, 20 Jahre alte Frau mitgebracht. Weiterlesen …

Advertisements
Kategorien:Schwalm-Eder Schlagwörter: , ,

Rechtsextreme Sprühereien in Melsungen

17. Januar 2014 Kommentare aus

Melsungen – Mehrere Sachbeschädigungen mit politischem Hintergrund durch Graffiti verübten unbekannte Täter in den letzten Tagen im Höhenweg, Lindenbergalle und Gumbertsweg.

Im Höhenweg 13 sprühten die Täter mit einer farbähnlichen Substanz jeweils eine 8 auf die Steinsäulen links und rechts des Hauszugangsweges. Hierdurch konnte deutlich eine 88 erkannt werden.

Weiterlesen …

Hakenkreuze im Gesangbuch

4. Januar 2014 Kommentare aus

Wabern-Hebel – Die Pfarrerin Sabine Koch in Wabern-Hebel hat nun endgültig die Nase voll: „So geht es nicht weiter.“ Seit einem Jahr werden die Gesangbücher in der Kirche verschandelt. Jemand ritzt die eingeprägten Kreuze auf den roten Buchdeckeln so ein, dass sie wie Hakenkreuze aussehen.

Doch damit nicht genug: In einem Gesangbuch prangt seit dem 4. Advent ein dickes braunes Hakenkreuz mitten im Liedtext, wenn auch die Haken nach links zeigen, statt nach rechts, wie das beim Symbol des Nationalsozialismus der Fall ist. Weiterlesen …

Kategorien:Schwalm-Eder Schlagwörter: ,

Rechtsextremisten instrumentalisieren Kindesmissbrauch II – JN Kundgebung abgesagt

6. September 2013 Kommentare aus
Spiel mit den Ängsten der Anwohner: Rechtsextremisten versuchen das Thema sexueller Missbrauch für sich auszunutzen

Spiel mit den Ängsten der Anwohner: Rechtsextremisten versuchen das Thema sexueller Missbrauch für sich auszunutzen

Oberaula – Im letzten Monat berichteten wir über den Versuch von Rechtsextremisten, aus dem Umfeld der JN eine Kampagne zu initiieren, die sich gegen den Wohnsitz eines entlassenen Sexualstraftäters in einem Ortsteil von Oberaula richtet. Über mehrere Wochen wurde versucht, den Eindruck zu erwecken, es würde sich um eine Kampagne aus dem betreffenden Ort selbst handeln. Ein eigenes facebook-Portal „Keine Pädophilen in Oberaula“ war eingerichtet worden, um das Thema propagandistisch für sich auszunutzen zu können.

Im Ort selbst wurde das Engagement von rechts außen mit Erschrecken aufgenommen. Keinesfalls wollte man sich von Antidemokraten, denen es nicht um die Opfer, sondern lediglich um das Ausleben ihrer persönlichen Rachefantasien geht („Todesstrafe für Kinderschänder“), vereinnahmen lassen. Weiterlesen …

Rechte Randale in Kneipe

24. Januar 2013 Kommentare aus

Schwalmstadt – Wie des Nachrichtenportal nh24 berichtet wurde am frühen Freitagmorgen, dem 25. Januar 2013, gegen 1:30 Uhr ein 43 Jahre alter Mann aus Schwalmstadt bei einer Auseinandersetzung vor der »Rocka Bella Bar« in der Ascheröder Straße in Treysa verletzt. Der „volltrunkene“ 43-Jährige soll zuvor die Wirtin der Bar belästigt haben. Als sie einen 26 Jahre alten Gast zu Hilfe rief, ging der 43-Jährige körperlich brutal und mit rechtsradikalen Sprüchen auf den jüngeren Mann los, wie Zeugen berichteten.

Die Ehefrau des 26-Jährigen, der der Linken-Szene zugeordnet wird, beendete die Rangelei schließlich mit dem Einsatz von Pfefferspray gegen den 43-jährigen Angreifer, der dabei leichte Verletzungen erlitt. Der 43-Jährige wird dem rechten Lager zugeordnet und ist hinlänglich polizeibekannt. Weiterlesen …

Kategorien:Schwalm-Eder Schlagwörter: , ,

JN Flugblätter in mehreren Städten verteilt

2. Januar 2013 Kommentare aus

Fulda, Homberg, Bad Hersfeld – Eine „Großverteilaktion“ starteten die hessischen „Jungen Nationaldemokraten“ am 2. Januar in mehreren Städten. Insgesamt seien angeblich „in kurzer Zeit (…) rund 20.000 Flugblätter verteilt“ worden. „Vor allem junge Deutsche suchten die Gespräche mit uns“ schreiben die JNler auf ihrer Internetseite.

Viele, schreiben sie weiter, „haben es begrüßt, dass wir anwesend waren um unser Infomaterial unters Volk zu bringen“ und kündigen an, solche Verteilungen auch in anderen Regionen Hessens zu wiederholen. In den genannten Orten selbst ist die Aktion allerdings kaum bemerkt worden. Weiterlesen …

Polizei löst rechte Geburtstagsfeier in Neukirchen auf

25. November 2012 Kommentare aus

Neukirchen – Die Polizei hat am Samstagabend die Geburtstagsfeier eines Rechtsextremisten in Neukirchen (Schwalm-Eder-Kreis) aufgelöst. Die Gäste sollen zuvor durch Neukirchen gelaufen sein und rechtsextreme sowie ausländerfeindliche Parolen skandiert haben. 10 der 12 Festgenommenen im Alter von 20 bis 30 Jahren stammen aus dem Schwalm-Eder-Kreis, einer aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf und einer aus Kassel. Unter ihnen drei Frauen. Drei werden den  Freien-Kräften-Schwalm-Eder zugerechnet.

Wir dokumentieren die Pressemitteilung der Polizeidirektion Homberg (Efze) vom 25.11.2012:

Neukirchen (Knüll): 12 Festnahmen nach Skandieren rechtsextremer und ausländerfeindlicher Parolen

Im Zuge eines schnellen, mit Unterstützung von Kräften angrenzender Dienststellen durchgeführten Einsatzes der Polizei wurde am späten Samstagabend in Neukirchen eine Geburtstagsfeier aufgelöst, nachdem eine Anzahl von Personen rechtsextreme Parolen skandierten und Anwohner dies wahrgenommen und der Polizei gemeldet hatten. Weiterlesen …