Archiv

Posts Tagged ‘Straftaten’

Strafbefehl für Kagida-Chef Michael Viehmann

22. April 2015 Kommentare aus

Kassel (HNA) – Der Organisator der Demonstrationen der Gruppe „Kassel gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Kagida/Pegida), Michael Viehmann, ist nun vorbestraft.

Die Staatsanwaltschaft Kassel wirft dem 46-Jährigen Volksverhetzung vor und hat ihm einen Strafbefehl zugestellt. Viehmann müsse nun eine Geldstrafe in Höhe von 120 Tagessätzen entrichten, sagte Dr. Götz Wied, Pressesprecher der Kasseler Staatsanwaltschaft, auf Anfrage. Die Höhe eines Tagessatz richtet sich nach dem Einkommen des Beschuldigten. Konkrete Angaben darüber machte Wied nicht. Weiterlesen …

Kategorien:Kassel, Pegida / Kagida Schlagwörter: , , ,

Hakenkreuz am Bahnhof Sontra

6. März 2015 Kommentare aus

Sontra – An einer Wetterschutzwand am Bahnhof Sontra wurde anfang März 2015 ein 20×20 cm große Schmiererei in Form eines Hakenkreuzes angebracht. Sie wurde durch unbekannte Täter auf der Wetterschutzwand der Gleise 2/3 des Bahnhofs Sontra angebracht. Die genaue Tatzeit ist nicht bekannt. Weiterlesen …

Kategorien:Werra.Meißner Schlagwörter: , ,

Flüchtlingsheim: Gilserberger wird massiv bedroht

27. Februar 2015 Kommentare aus

Gilserberg (HNA) – Die Polizei hat Ermittlungen wegen massiver Drohungen gegen einen Gilserberger Hotelier aufgenommen. Das bestätigte Markus Brettschneider, Pressesprecher der Kripo Homberg, auf HNA-Anfrage.

Hintergrund ist, dass der Schwalm-Eder-Kreis den alten Bahnhof zwischen Gilserberg und Moischeid als Unterkunft für Flüchtlinge anmieten will. Das war in der jüngsten Gemeindevertretersitzung Mitte Februar von Bürgermeister Rainer Barth bekannt gegeben worden. In der Immobilie, die sich im Familienbesitz des Hoteliers befindet, betreibt der Gilserberger seit 2009 ein Biohotel. Bis zu 90 Flüchtlinge sollen zukünftig dort wohnen. Der Mann stand zu keiner Aussage zur Verfügung.

 (Quelle: HNA vom 27. Februar 2015)

Kategorien:Schwalm-Eder Schlagwörter: , ,

Trio verbreitete Schrecken an Melanchthon-Schule Steinatal

27. Februar 2015 Kommentare aus

Willingshausen (HNA) – „Angst“, so sagt Claus Otto, Schulleiter der Melanchthon-Schule Steinatal unumwunden, breitete sich in der Schule aus. „Wir wussten ja nicht, was die wollten“, berichtet Otto. Und eigentlich weiß das auch noch immer niemand so recht.

Was war geschehen? In dem idyllisch, aber einsam im Wald bei Trutzhain gelegenen Gymnasium waren erstmals vorige Woche zwei junge Fremde auf dem Schulgelände aufgetaucht und sorgten für Irritationen. Diese Woche kehrten sie noch zwei Mal zurück, am Mittwoch hatten sie dann auch eine, wie sich später herausstellte, 20 Jahre alte Frau mitgebracht. Weiterlesen …

Kategorien:Schwalm-Eder Schlagwörter: , ,

KAGIDA: Ermittlungen wegen Volksverhetzung

17. Februar 2015 Kommentare aus

Kassel (FR) – Michael Viehmann, Organisator der Kasseler Kagida-Demonstrationen, soll sich abfällig über Juden und Kanzlerin geäußert haben. Das rief die Justiz auf den Plan.

Die Staatsanwaltschaft Kassel ermittelt gegen den Organisator der Kasseler Kagida-Demonstrationen, Michael Viehmann. Das berichtet der Hessische Rundfunk. Es bestehe der Verdacht der Volksverhetzung. Viehmann soll auf seiner Facebook-Seite von „Judenpack“ gesprochen und auch Bundeskanzlerin Angela Merkel beleidigt haben. „Frau Merkel, man sollte dich steinigen, du Vieh“, soll dort nach Angaben des Berichts zu lesen sein. Weiterlesen …

Kategorien:Kassel, Pegida / Kagida Schlagwörter: , ,

Neonazi-Führer muss in Haft

29. Januar 2015 Kommentare aus

Kassel (FR) – Bernd T., Gründer des rechtsextremen „Sturm 18 e. V.“, muss für zwei Jahre und drei Monate in Haft. Das Landgericht Kassel verurteilte den 41-Jährigen, weil er seine schwangere Freundin in den Unterleib getreten und Misshandlungen an einer 16-Jährigen angeordnet hatte.

Eigentlich müsste sich Bernd T. jetzt aus seinem eigenen Verein werfen. „Jedem Mitglied“, heißt es in der Satzung des rechtsextremen „Sturm 18 e.V.“, „muss in seinem Verhalten zum Verein und dessen Mitgliedern Ehre und Ansehen oberstes Gebot sein.“ Seiner schwangeren Freundin in den Unterleib zu treten, dürfte auch für Neonazis nicht unbedingt das Ehrenhafteste sein. Eben das aber hat der 41-jährige Kameradschaftsgründer getan. Weiterlesen …

Kategorien:Kassel, Sturm 18 Schlagwörter: , , , ,

Aufkleber der „Identitären“ an Waldeck-Frankenberger Schulen

23. Januar 2015 Kommentare aus

Waldeck-Frankenberg (HNA) – Islam-feindliche Aufkleber haben Unbekannte an Schulen in Korbach, Bad Arolsen, Bad Wildungen und Frankenberg hinterlassen. „Islamisierung? Nicht mit uns!“ ist auf den Aufklebern zu lesen, die auf eine „identitäre Bewegung Österreich“ verweisen.

Bevor die Schüler am Donnerstagmorgen kamen, waren die meisten Aufkleber schon entfernt und die Polizei eingeschaltet. Weiterlesen …