Archiv

Archive for the ‘Die Rechte’ Category

Partei „Die Rechte“ sagt Aufmarsch in Güntersen ab

24. Januar 2015 Kommentare aus
Mobilisierungsflyer zur Demo am 28. Februar 2015 in Güntersen

Mobilisierungsflyer zur Demo am 28. Februar 2015 in Güntersen

Güntersen (HNA) – Aufatmen in Güntersen: Der Aufmarsch der Partei „Die Rechte“ am Samstag, 28. Februar, ist abgesagt worden. Das berichtet der Landkreis Göttingen.

Laut Landkreis war die Versammlung in Güntersen und alternativ in Adelebsen geplant. Die Behörde hatte dem Anmelder der Versammlung dazu eine „Verbotsverfügung“ angekündigt. Dieser zog daraufhin die Anmeldung für den Aufmarsch zum „Gedenken an Horst Wessel“ zurück. Ein Mitglied der Partei „Die Rechte“ stand hinter der Anmeldung für den Aufmarsch. Weiterlesen …

Vermeintlicher hessischer JN-Funktionär bei Demo in Hamm

3. Oktober 2014 Kommentare aus
Impression aus Hamm: Mit der Wahrheit hat man allerdings so seine Probleme

Impression aus Hamm: Mit der Wahrheit hat man allerdings so seine Probleme

Unter dem Motto “Wir sind das Volk! – Gemeinsam für Frieden, Freiheit und Selbstbestimmung!” marschierten am 3. Oktober 2014 knapp 200 Rechtsextremisten durch Hamm. Organisiert wurde die Demo von der Partei „Die Rechte“. In NRW gibt es seit Längerem teilweise heftige Anfeindungen zwischen der „Rechten“ und der Konkurrenzpartei NPD. So wunderte es niemanden, als bei der Abschlusskundgebung bekannt gegeben wurde, dass einem ursprünglich vorgesehenen Redner der NPD-Jugendorganisation JN, von dessen hessischem Landesverband ein Auftritt „verboten“ worden sei.

Nun korrigierte die Partei „Die Rechte“ diese Darstellung und entschuldigte sich beim hessischen Landesverband der NPD für die Falschmeldung. Es wäre ein gewisser Marcel W. aus dem Nordhessischen gewesen, der als Redner für die NPD zugesagt hätte. Am Veranstaltungstag habe er aber dem Versammlungsleiter gesagt, „er dürfe aufgrund einer Weisung des Landesverbandes Hessen, namentlich des Landesvorsitzenden Daniel Knebel, nicht auftreten“. Weiterlesen …

Neonazi hat Demonstration in Güntersen (Nds.) angemeldet

11. September 2014 Kommentare aus
Der Demo-Anmelder mit „Kassel“ Fahne auf dem Neonaziaufmarsch in Bad Nenndorf, August 2014

Der Demo-Anmelder mit „Kassel“ Fahne auf dem Neonaziaufmarsch in Bad Nenndorf, August 2014

Güntersen (Kreis Göttingen) – Wie regionale Zeitungen berichtet haben, hat ein bekanntes Mitglied der Partei „Die Rechte“ eine Demonstration in Güntersen im Kreis Göttingen angemeldet. Die Veranstaltung soll am Samstag, 28. Februar, in dem zum Flecken Adelebsen gehörenden Ortsteil stattfinden.

Laut Anmeldung ist eine Kundgebung zum Gedenken an den einstigen SA-Sturmführer Horst Wessel mit Kranzniederlegung am Ehrenmal auf dem Friedhof in Güntersen geplant. Im Moment werde die Anmeldung geprüft, sagte ein Sprecher des Landkreises gegenüber der HNA. Mit einem Ergebnis sei allerdings nicht so bald zu rechnen. Weiterlesen …

Neue rechtsextreme Partei in Nordhessen: Der III. Weg

16. Juli 2014 Kommentare aus
Bericht der "Verteilaktion" in Schwege

Bericht der „Verteilaktion“ in Schwege

Eschwege – Eine neue Partei der extremen Rechten versucht momentan in Nordhessen Fuß zu fassen. Es handelt sich dabei um die Partei „Der III. Weg“, die bislang vor allem in Süddeutschland aktiv ist. In pathetischen Worten wird über eine Verteilaktion berichtet, die in Eschwege stattgefunden haben soll.

„Der Ruf nach einer freien, souveränen Nation macht sich auch im Raum Eschwege/Hessen breit. In verschiedenen Eschweger Stadtteilen haben Kameraden der nationalrevolutionären Partei ´Der III.Weg´ Flugblätter und weiteres Informationsmaterial an Haushalte in der verteilt“ heißt es auf der Homepage der Partei. Belegt werden soll dies mit Bilder von ein paar Briefkästen, aus denen Flyer heraushängen. Man täte dies „um den Bürger von einer politischen und revolutionären Alternative zu überzeugen, die dereinst wegweisend dafür sein wird, unserem Volk eine sichere Existenz als Lösung gegen den fauligen Zeitgeist und androhenden Volkstod zu vermitteln“ geht es im gleichen Tenor weiter. Weiterlesen …

„Die Rechte“ in Hessen am Ende

27. März 2014 Kommentare aus
Und Schluss: Ein Jahr nach der Gründung ist der hessische Landesverband Geschichte...

Und Schluss: Ein Jahr nach der Gründung ist der hessische Landesverband Geschichte…

Gelnhausen – Mit großen Plänen war man gestartet, im Herbst des Jahres 2012. Christian Worch, Bundesvorsitzender der Partei „Die Rechte“ war extra nach Sinntal (Main-Kinzig-Kreis) gekommen um den hessischen Landesverband seiner nur ein halbes Jahr zuvor gegründeten Partei aus der Taufe zu heben. Auf den Antritt bei den Landtagswahlen hatte man noch großzügig zugunsten der NPD verzichten wollen, um für die Europawahl voll durchzustarten. Jetzt ist der Landesverband genauso gescheitert wie der Wahlantritt.

Die Partei werde „in Hessen als gescheitert angesehen“ heißt es in einer etwas kryptischen Mitteilung auf der Internetseite des Landesverbandes. Man werde sich bei der Kommunalwahl „neuen Aufgaben widmen“, „egal unter welcher politischen Flagge und egal mit welcher Konstellation des antretenden Personals“ aktiv werden. Weiterlesen …

Geschichtenabend mit Kasseler SS-Mitglied

30. November 2013 Kommentare aus
2013-11-30

2006 trat Barckhausen auf einer Veranstaltung zusammen mit Friedhelm Busse auf

Hamm – Wie das Nachrichtenportal „Blick nach rechts“ berichtet fand am 30. November in Hamm ein sogenanntes „Treffen der Generationen“ statt. Unter diesem Label wurden in den letzten Jahren immer wieder Veranstaltungen beworben, bei denen Alt-Nazis dem Nachwuchs ihre „Lebenserinnerungen“, zumeist Kriegserinnerungen, präsentieren. Diesmal war es der 90-jährige Kurt Barckhausen aus Kassel.

„Blick nach rechts“ berichtet weiter: Der lokale Kreisverband der Partei „Die Rechte“ (DR) organisierte das „1. Treffen der Generationen“, dem weitere Veranstaltungen mit den „letzten noch lebenden Zeitzeugen aus der Erlebnisgeneration“ folgen sollen. Nach Angaben der Veranstalter kamen „rund 50 Gäste aus allen Generationen und von verschiedenen Parteien und Organisationen“. Referent war der 90-jährige Kurt Barckhausen aus Kassel. Weiterlesen …

Kategorien:Die Rechte, Kassel Schlagwörter: , ,

Die Rechte gründet sächsischen Landesverband in Nordhessen

26. Oktober 2013 Kommentare aus
2013-10-26

Der sächsische Landesverband der Partei „Die Rechte“ wurde in Nordhessen gegründet

Werra-Meißner – Samstag den 26.10.2013 wurde von der inzwischen siebte Landesverband der rechtsextremen Partei „Die Rechte“ gegründet. Das Besondere daran: Die Gründung des sächsischen Landesverbandes fand im Nordhessischen Werra-Meißner-Kreis statt. „Eigens“ seien „Sächsische und Thüringer Kameraden“ dafür angereist.

In einer Erklärung der Partei heißt es dazu: „Nach Beendigung des hessischen Rahmenprogramm gegen 19.00 Uhr, eröffnete der stellvertretende Parteivorsitzende Pierre Levien den Gründungsparteitag für die Sächsischen Kameradinnen und Kameraden“. Anschließend seien Landessatzung verabschiedet und Landesvorstand gewählt worden. „Ab 20.30 Uhr führten die Anwesenden Mitglieder des hessischen Landesverbandes, sowie die Gäste aus Sachsen und Thüringen sowie Mitglieder des Wiederbelebten Freien Widerstandes Main- Kinzig einen gemeinsamen Interessentenstammtisch durch, der in den späten Abendstunden endete.“ Weiterlesen …